Ort und Datum: 
09.01.17
eigene_headline: 
Modernisierung der Umspannanlage Eiberg schreitet voran

Modernisierung der Umspannanlage Eiberg schreitet voran

Die Amprion GmbH modernisiert seit Herbst 2014 ihre Umspannanlage Eiberg. In den kommenden Wochen sind umfangreiche Arbeiten an den Freileitungen unmittelbar nördlich der Anlage am Schultenweg erforderlich. Der Dortmunder Übertragungsnetzbetreiber hat dazu eine etwa elf Hektar große Fläche seines Geländes mit einem Bauzaun gesichert. Dadurch sind einige kleinere Feldwege für die Dauer der Arbeiten für die Öffentlichkeit nicht begehbar. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Ende Mai andauern.

Ein Freileitungsmast muss saniert werden. Der obere Teil des Mastes (Mastkopf) wird dabei vollständig ausgetauscht. Anschließend werden von diesem Freileitungsmast neue Leiterseile zur Umspannanlage gezogen. In der vergangenen Woche hat Amprion mit der Einrichtung der Baustelle begonnen. Die Leitungsbauarbeiten erfolgen im laufenden Betrieb der Anlage und werden Ende Mai fertiggestellt. Die Modernisierung der Umspannanlage wird voraussichtlich Ende 2018 abgeschlossen. Die Anlagenfläche wird nicht vergrößert.

Die Umspannanlage Eiberg wird technisch modernisiert und für die künftigen Aufgaben der Energieübertragung ausgelegt. Es entstehen vier neue so genannte Schaltfelder. Über diese Schaltfelder können die verschiedenen Übertragungsleitungen miteinander verbunden werden. Am Ende wird die Anlage über insgesamt zehn Schaltfelder und drei Sammelschienen verfügen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Dr. Andreas Preuß
T +49 231 5849-13785, M + 49 172 24 07 116, F +49 231 5849-14188
E-Mail: andreas.preuss@amprion.net
www.amprion.net + www.netzausbau.amprion.net + www.direktzu.de/amprion

 

zurück