Ort und Datum: 
09.03.16
eigene_headline: 
Amprion wandelt Pappelplantage in wertvolle Naturschutzfläche...

Amprion wandelt Pappelplantage in wertvolle Naturschutzfläche an der Umspannanlage Kruckel um

Der Dortmunder Übertragungsnetzbetreiber Amprion pflanzt auf etwa drei Hektar Fläche an der Umspannanlage Kruckel Bäume und Sträucher, Teile werden als Grünland oder Staudenfläche eingesät. Die vorhandenen Pappeln werden zu Bioenergiemasse verarbeitet.

An der Umspannanlage im Stadtteil Kruckel übernahm Amprion vor einigen Jahren eine etwa 15 Hektar große Fläche mit schnell wachsenden Pappeln, die als Bioenergiemasse verwertet werden sollen. Noch im März wird Amprion die Pappeln ernten.

Ein Fünftel der Gesamtfläche wird in eine naturschutzfachliche Ausgleichsfläche für die im vergangenen Jahr in Kruckel erfolgten Leitungsbauarbeiten umgewandelt. Die konkreten Maßnahmen wurden mit der Landschaftsbehörde Dortmund abgestimmt und von der Behörde genehmigt. Diese nördlich der Umspannanlage gelegene Fläche zwischen Grotenbach und S-Bahnstrecke wird teils mit einheimischen Bäumen und Sträuchern aufgeforstet, teils wird Grünland sowie artenreiche Stauden eingesät.

Die Planungen für die restliche Fläche sind noch nicht abgeschlossen. Sie müssen später ebenfalls mit der Stadt Dortmund abgestimmt werden.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Joelle Bouillon

T +49 231 5849-12932, M +49 152 09 22 72 38, F +49 231 5849-14188

E-Mail: joelle.bouillon@amprion.net

www.amprion.net + www.netzausbau.amprion.net + www.direktzu.de/amprion
 

Andreas Preuß

T +49 231 5849-13785, M + 49 172 24 07 116, F +49 231 5849-14188

E-Mail: andreas.preuss@amprion.net

www.amprion.net + www.netzausbau.amprion.net + www.direktzu.de/amprion

 

zurück