Innovation und Forschung

Das heutige 380-kV-Verbundsystem stellt das Rückgrat der elektrischen Energieversorgung in Deutschland und Europa dar. Dieses Übertragungsnetz wurde in seiner heutigen Ausgestaltung für eine örtlich und zeitlich bedarfsgerechte Erzeugung der elektrischen Energie ausgelegt und optimiert. Der grundlegende Wandel der Elektrizitätswirtschaft mit einem großen Anteil fluktuierender Einspeisung aus Windenergie im Norden Deutschlands, dem Ausbau der Solarenergie im Süden Deutschlands und neuen lastfernen Standorten konventioneller Kraftwerksleistung, die am deutschen und europäischem Strommarkt teilnehmen, führt zu ständig zunehmenden Übertragungsbedarf und –entfernungen. Dadurch ergeben sich grundlegend neue Anforderungen an die Leistungsfähigkeit und Flexibilität des europäischen und insbesondere des deutschen Übertragungsnetzes. Dieses ist für neue Fernübertragungsaufgaben zu konzipieren und angesichts der Dynamik der Veränderungen müssen geeignete Anpassungen innerhalb weniger Jahre vorgenommen werden.

In dem Aufsatz "Grundkonzept eines DC-Multiterminal-Transportnetzes" wird die Thematik beleuchtet.

Aufsatz als PDF-Datei

zurück